Aus für Nikons Ein-Zoll-Kompakte

Nikon hat heute (13. Februar 2017) in den USA eine Verlautbarung veröffentlicht, die das Ende der zunächst für Sommer 2016 angekündigten Kameras der DL-Serie ankündigt. Mit drei Kompaktmodellen, die auf einem Sensor im Ein-Zoll-Format und hochwertiger Ausstattung basierten, wollte Nikon frischen Wind in das noch relativ junge Kamerasegment der „Edel-Kompakten“ bringen.

Nachdem die Veröffentlichung der drei Modelle im letzten Jahr zunächst „auf unbestimmte Zeit verschoben“ wurde, kommt jetzt das offizielle Aus. Nikon begründet das mit der Schere, die zwischen steigenden Kosten für die Entwicklung und dem Sinken der erwarteten Verkaufszahlen entstand.

 

Merken